141120GlaserHarburg – Peking, Shanghai und die Provinz Anhui standen auf dem Programm der 50-köpfigen Delegation um Niedersachsens Ministerpräsidenten Stephan Weil.

Mit dabei Dr. Jürgen Glaser, Clustermanager der Süderelbe AG. Unter anderem standen Besuche des VW-Werks und der großen Reedereien in Shanghai auf dem programm. „Die Dynamik der Wirtschaft in China ist beeindruckend. Wertvoll waren für mich insbesondere die Gespräche mit Chemie- und Logistikmanagern“, sagt  Glaser, der als Clustermanager der Süderelbe AG auch die Aktivitäten im chemcoastpark stade koordiniert. „Aber auch innerhalb der Delegation konnte ich Kontakte zu unseren Netzwerkpartnern vertiefen, mit denen wir Projekte planen oder uns in der Umsetzung befinden – mit besonderem Blick auf die Standortvermarktung. Das ist ein besonderer Nutzen von Delegationsreisen.“ dl