RaiffeisenFinkenwerder – Das war ein guter Start für den Raiffeisen-Markt in der Straße Alte Aue. Der frühe, warme Frühling hat Lust auf Garten gemacht. Bereits an den Eröffnungstagen

herrschte buntes Treiben. Das Team um Marktleiterin Steffi Holliger durfte viele Finknwarder begrüßen. Mit der Eröffnung des neuen Raiffeisen-Marktes der Stader Saatzucht „Neuland“ betreten. Für die Genossenschaft, die mit 2.500 Mitgliedern und einem Umsatz von fast 300 Millionen Euro zu den ganz Großen in ihrem Segment in  Deutschland gehört, ist es der erste Raiffeisen-Markt auf Hamburger Stadtgebiet. Auf rund 900 Quadratmetern Fläche werden Produkte rund um Haus, Tier, Hobby/Freizeit und Garten angeboten. Beim Einkauf soll es für den Kunden möglichst angenehm sein. Deshalb wurden für Wand und Boden nicht nur warme Farben ausgesucht., sondern auch ein besonderes, energieeffizientes Lichtkonzept realisiert.

Zum Start kam der Staatsrat der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation, Andreas Rieckhof nach Finkenwerder. Mit Saatzucht-Vorstand Hans-Jürgen Brunkhorst eröffnete er den Standort. Geöffnet hat der Markt montags bis freitags von 8.30 bis 18.00 Uhr und samstags von 8.30 bis 14 Uhr. dl