MarinaSchlosseinsel4Harburg - Lorenz + Partner werden nicht mehr weiter in das Vorzeigeprojekt Marina auf der Schloßinsel involviert sein. Der Bauherr, die Provinzial Rheinland AG, hat dem

Projektentwickler gekündigt. Vorausgegangen waren monatelange, erfolglose Verhandlungen. Dabei sollen zusätzliche, von der Provinzial geforderte Vertragspunkte, zum Scheitern der Verhandlungen geführt haben.
Seit Ende 2010 wird auf der Schloßinsel an dem Projekt gebaut. Nach Einzug der ersten Mieter ging das Generalbauunternehmen, die Alpine, in die Insolvenz. Es folgte ein monatelanger Baustopp. Mittlerweile laufen die arbeiten wieder. Kommenden Sommer soll das Projekt, dessen Vermarktung sich als schwierig entpuppte, fertig werden. Bei der Provinzial, so heißt es von Insidern, hätten sich in den vergangenen Monaten andere Manager die Federführung für 75 Millionen Euro teure Projekt übernommen. Auch das habe mit der Kündigung für Lorenz + Partner zu tun. Es wird in den Kreisen auch damit gerechnet, dass die Kündigung eine juristische Auseinandersetzung nach sich ziehen wird. zv