131103sonntag2Harburg – Was für ein verkaufsoffener Sonntag. Gleich zu Beginn haben ab 13 Uhr die Kunden die Geschäfte gestürmt. Beim Handelshof an der Nartenstraße, etwas abseits der

Harburger City, standen die Kunden bereits vor Öffnung in Zweierreihen vor der Tür. „Unglaublich“, sagt Geschäftsführer Jörn Sörensen. „Das war der beste Tag seit langem.“ Dort hatte die Mischung aus sonntäglichem Einkauf und zehn Prozent Rabatt für den Ansturm gesorgt. Sogar die Parkplätze waren zeitweise "ausverkauft".

Knallvoll auch das Phoenix-Center. Dort ist es die Mischung aus Ambiente, freiem Parken und Angebot, die tausende Kunden zum Sonntagseinkauf lockt. Ein Show-Programm auf der Bühne im Rahmen der Lions-Tage sorgte für zusätzliche Attraktivität.

Auch in der Fußgängerzone und bei Karstadt liefen die Geschäfte. Zum Laternenumzug kamen wieder mehrere tausend Menschen. Schade: Das Wetter, genauer gesagt der Wind, machten den Höhepunkt des Laternenumzuges, das Feuerwerk der Harburger Schützengilde auf dem Schwarzenberg, zunichte. zv