130903ShellWilhelmsburg - Die Shell auf der Hohen Schaar und Ikea haben jetzt eines gemeinsam. Die Besitzer sind Schweden. Die Europäische Kommission hat dem Verkauf der

Raffinerie an den Spezialölhersteller Nynas zugestimmt.

Das Unternehmen wird die Raffinerie jetzt ab 2014 übernehmen. Betriebsbedingte Kündigungen soll es in der Raffinerie, in der rund 450 Menschen arbeiten, nicht geben.

Das Personal wird wie die Raffinerie in mehreren Etappen übernommen.

Insgesamt will Nynas 340 Mitarbeiter behalten. 40 Mitarbeiter bleiben bei der Shell, die mit einem Terminal zur Lagerung und dem Umschlag von Mineralölprodukten am Standort bleibt. Die restlichen Mitarbeiter sind oder gehen in den Vorruhestand. dl