130526MenkeHarburg – Wenn es um tolles Werkzeug geht, das lassen sich Männer auch nicht von Schietwetter abschrecken. Ausgerechnet zum Straßenfest anlässlich des

hundertjährigen Bestehens des Familienunternehmens Kock & Sack hat es nicht nur Bindfäden geregnet. Es war mit 9 Grad auch unagenehm kalt für den Mai.

Trotzdem sagt Marcel Sack: „Ich bin zufrieden. Der Laden war voll. Die Kunden, die wegen der Angebote kamen, sind auch gekommen.“

Draußen hatte es etwas besser laufen können. "Sicher wären mehr Menschen gekommen, die einfach mal die Gelegenheit genutzt hätten , um mit uns ein bischen zu feiern", so Marcel Sack. "Aber dafür war das Wetter leider zu schlecht." Am Kaffeeausschank wurde sogar mehrfach nach Glühwein gefragt.

Trotzdem ging bei Makita, Bosch & Co einiges. „Die Aussteller, die zu unserer Hausmesse gekommen waren, sind zufrieden“, sagt Marcel Sack. Und auch der Auftritt von Sängerin Frl. Menke, die 1982 mit ihrer Singel „Hohe Berge“ die Charts stürmte, fand trotz des miesen Wetters seine Fans. Die waren gekommen, um ihren ersten Hit, der sich bis heute rund 2,5 Millionen Mal verkaufte, oder weitere ihrer Knaller aus der Zeit der Neuen Deutschen Welle wie „Traumboy“ oder „Tretboot in Seenot“ zu hören. zv