121123WMarktLHarburg - Der beliebte Weihnachtsmarkt vor dem Harburger Rathaus wird möglicherweise über Heiligabend hinaus verlängert. Der Wirtschaftsausschuss der

Bezirksversammlung würde das jedenfalls begrüßen. Eine weitere Verlängerung bis ins neue Jahr hinein wird dagegen ausgeschlossen. „Die Gefahr, dass eine der Verkaufsbuden durch einen Silvesterknaller in Brand gerät, wäre zu groß“, sagt Citymanager Matthias Heckmann.

 

Er hatte einen CDU-Antrag aufgegriffen und sich unter anderem bei der Organisatorin des Harburger Weihnachtsmarktes, Anne Rehberg, über die Wünsche der Schausteller erkundigt.

Demnach müsste der Markt künftig nicht einen Tag vor Heiligabend abgebaut werden. Heckmann: „Optimal wäre zum Beispiel ein Öffnung am 24. Dezember bis 12 Uhr, und dann noch einmal am zweiten Feiertag bis abends.“

Torsten Fuß (SPD) schlug vor, am 26. Dezember eine spektakuläre Tauschaktion für Weihnachtsgeschenke zu organisieren: „Das wäre ein großer Spaß und würde sicher noch ein paar Besucher zusätzlich nach Harburg locken.“ Das fanden die anderen Mitglieder des Ausschusses auch. ag