120924VKSHarburg – Wenn Citymanager Matthias Heckmann jemanden dankbar ist, dann einem Herren, der über den Wolken sitzt. Petrus hat den Sonntag perfekt gemacht. Nicht zu warm, nicht zu kalt. Nicht zu sonnig. Nicht zu bewölkt. „Danke“,

sagt Heckmann. Denn der verkaufsoffene Sonntag war das, was man einen Kracher nennen kann.

Auf dem Sand waren die Tische gut gefüllt. Das Publikum: Top. Genuss, ein bisschen klönen und die Musik von den Roadhocks, eine Harburger Band, die eigentlich mehr bei Motorradtreffen auftritt, das alles passte offensichtlich perfekt und lud zum Verweilen ein.

Am Ende wurden die Getränke knapp und die Gesichter der Standbetreiber wie Manfred Sauerer, Fachmann für Tiroler Spezialitäten oder Martin Heitzmann vom Eiskeller heiterer als das gute Wetter. „Wir sind nächstes Jahr wieder dabei“, sagt Heitzmann.

Auch in der Fußgängerzone war es voll und im Phoenix-Center noch voller. Peter Römer, stellvertretender Leiter bei Karstadt in Harburg, ist ebenfalls zufrieden. Die Umsätze waren sogar besser als im Vorjahr. Gefragt waren die wärmeren Sachen. Dabei haben es die Harburger offenbar gern kuschelig.„Kaschmir ging gut“, sagt er. zv

 

{youtube}4mAeqSGmmpY{/youtube}