SchleuseHarburgBinnenhafen - Gute Nachricht für die Anlieger und zwei Unternehmen im Binnenhafen. HC Hagemann und Aug.Prien werden die Sanierungsarbeiten an der Schleuse ausführen. Sie hatten die Ausschreibung des Auftraggebers

Hamburg Port Authority (HPA) "gewonnen". Rund zehn Millionen Euro sind unter anderem für die Verbesserung des Hochwasserschutzes bereit gestellt worden.

Dafür wird die 125 Meter lange und 17 Meter breite Schleusenkammer um 1,4 Meter erhöht. Auch die Stahltore der Schleuse sollen erneuert werden.

Gute Nachrichten gibt es auch für die Anlieger. Die beiden Firmen haben einen Zeitplan aufgestellt, der nur eine etwa einmonatige Sperrung der Schleuse im April und Mai 2013 vorsieht. Ursprüngich waren zwei Termine geplant. Im Juli wird nach den neuen Planungen nur tagsüber die Schleuse gesperrt werden müssen. zv