110925VKSHarburg - Ein von Herbstlaub malerisch umrahmtes Weinfest auf dem Sand. Gedränge in der Fußgängerzone und im Phoenix-Center. Der verkaufsoffene Sonntag war eine Veranstaltung nach Maß. "Ich bin sehr

zufrieden", sagt Citymanager Matthias Heckmann. "Vor allem das Wetter hat richtig gut mitgespielt und die Leute zum Bummeln und Verweilen nach Harburg gelockt. Auch der Samstagabend, an dem bereits auf dem Sand Musik und Gastronomie geboten wurde, war schon sehr gelungen. Das werden wir so weiterführen. Gut angekommen ist auch das Angebot vom Privathotel Lindtner, das erstmals dabei war und kleine Gerichte direkt vor Ort zubereitete." Lachs oder Maispoularde bereiteten Küchendirektor Stefan Muhl und Nachwuchs-Koch Arno Lenz. Die 500 Portionen waren schnell vergriffen.

Auch Thomas Diebold, Karstadt-Chef in Harburg und Vorstand der Interessengemeinschaft zog eine positive Bilanz. "Die Leute waren gut drauf. Das ist natürlich immer wichtig." Er selbst hat sich als Kuchen-Powerseller betätigt und ist kaum aus seinem Laden gekommen. "Wir haben mit unserem Geburtstagskuchen gut 600 Euro eingenommen. Das Geld, wie auch die Einnahmen aus den kommenden Sonderständen zum 130. Geburtstag von Karstadt, komplett an die Harburger Tafel", sagt Diebold. dl

Die Fotos vom verkaufsoffenen Sonntag gibt es hier