110406BrueckeHarburg - Brücke frei für die Arcaden. Centermanagerin Angelika Heiroth eröffnete die Fußgängerbrücke, die vom Harburger Ring in das obere Geschoss der Arcaden führt. Lange war an der Brücke geplant

worden. Etwas länger als gedacht, das Wetter verzögerte die Fertigstellung, fieberte man der Eröffnung entgegen. Mittwochvormittag konnte Heiroth, die seit dem 15. März das Center leitet, das rote Band durchschneiden. Die Harburger nahmen den neuen Zugang sofort gut an. "Es ist viel bequemer, wenn man von der Bushaltestelle am Ring kommt", sagt Lara Richter, die als eine der ersten die Brücke nutzte.

Der Zugang, für den die Arcaden-Betreiber über eine Million Euro investierten, soll die obere Etage beleben. Man ist auf einem guten Weg. "Im September kommt Adler" verrät Heiroth. Auf rund 1.900 Quadratmetern wird der 1948 in Annaberg im Erzgebirge von Wolfgang Adler als kleiner Konfektionsbetrieb gegründete Branchenriese, welcher heute rund 125 Modemärkte betreibt, im ersten Stock seine Türen öffnen. Kernzielgruppe sind Kunden ab 45 Jahre.

"Es ist auch eine Gastronomie in Planung", so Heiroth. Dazu wird es in der nächsten Zeit den einen oder anderen Umbau geben. Bereits Mitte Sommer zieht die Postbank im Erdgeschoss ein. zv

Der Bericht mit Video vom Brückeneinbau hier