090811AzubisHarburg – 30 Auszubildende und Trainiees, so viele wie nie, treten dieses Jahr bei der Sparkasse Harburg-Buxtehude an, um Banker zu werden. Bislang waren dort maximal 24 Auszubildende pro Jahr eingestellt worden. „Wir bilden nach Bedarf aus. Wir brauchen die Nachwuchskräfte“, sagt Tanja Bürger von der Sparkasse Harburg-Buxtehude.
Vier der angehenden Banker kamen bereits im Februar.Jessica Abraham, Nils Andres, Swetlana Becker, Daniela Boddin, Marcel-Julian Corsi, Emanuel Faulstich, Phillipp Funcke, Christoph Grassau, Thea Heppner, Jana Hinz, Melanie Karberg, Christian Kleber, Bianca Lienau, Christoph Lindemann, Christoph Lorenz, Christopher-Benjamin Marxen, Alina Meyer, Kim Sarah Meyer, Lena Milke, Florian Oppelland, Tim Schubbert, Narin Sener, Stephanie Simon, Vera Unger, Tomas Velminskas und Sarah Wolter sind seit Montag dabei.
Jetzt starten sie mit einer Einführungswoche in der Hauptstelle Harburg, anschließend lernen sie die Geschäftsstellen kennen. Daneben gehört zu der umfassenden Ausbildung in diesem Beruf ein Einblick in das breite Spektrum der verschiedensten Aufgabenbereiche. Vom Immobiliencenter, der Wertpapierabteilung bis hin zum Vermögensmanagement und dem Firmenkundencenter durchlaufen die Auszubildenden die unterschiedlichsten Abteilungen.
Vier absolvieren eine Traineeausbuildung zum Sparkassenbetriebswirt. Hierbei handelt es sich um ein duales Studium über dreieinhalb Jahre.
Auch im Jahr 2010 werden wieder 30 Ausbildungsplätze angeboten. Bewerber können sich zu den Einstellungsterminen 1. Februar 2010 (nur für Abiturienten) und zum 1. August 2010 bewerben. Das Auswahlverfahren läuft bereits und wird voraussichtlich zum Ende des Jahres abgeschlossen sein. (zv)