090803Sparkasse Harburg - Die Sparkasse Harburg-Buxtehude modernisiert ihre Technik. Danach sollen Kunden an jeder Sparkasse in Deutschland ihre Kontoauszüge  ziehen können.  "Boxenstopp"

nennt die Sparkasse die Umstellung, die vom 7. bis 9. August dauert, um danach mit der neuen Technik einen "Rennwagen" in den Automaten zu haben. „Ganz ohne Einschränkungen ist der Technik-Wechsel allerdings nicht machbar“, sagt Heinz Lüers, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse. Die Internetfiliale wird allen Online-Banking-Kunden von Freitagnachmittag bis Montagmorgen nicht zur Verfügung stehen. Danach werden sich einige Dinge in der Handhabung und auch an der Darstellung auf der Internetseite verändern. Auch Kontoauszugsdrucker und Überweisungsterminals in den SB-Zonen der Sparkassengeschäftsstellen werden mit neuer Software versorgt und stehen das komplette Wochenende nicht zur Verfügung.
„Wer also wichtige Zahlungen zwischen dem 7. und 9. August –  ob per Online-Banking oder über das Überweisungsterminal – anweisen möchte, sollte die elektronische Erfassung zeitlich vorziehen oder verschieben“, rät Lüers den Kunden.
Die Umstellung der rund 80 Geldautomaten und Geldeinzahler an 49 Standorten stellt auch eine erhebliche Herausforderung dar. Damit die Einschränkungen für die Kunden bei der Bargeldversorgung aber so gering wie möglich ausfallen, werden die Geldautomaten nicht zeitgleich sondern nacheinander abgeschaltet und wieder hochgefahren. „Falls an einem Standort vorübergehend kein Geldautomat zur Verfügung steht, kommt unseren Kunden das enge Geschäftsstellennetz der Sparkasse zu Gute“ erläutert Lüers. Die Geldeinzahler stehen das gesamte Wochenende vom 7. August, 17.00 Uhr an nicht zur Verfügung. (dl)