Hausbruch - Furzfische und Wachtelkönig haben schon Projekte im Bezirk Harburg erschwert oder verhindert. Jetzt kommt zur Problem-Fauna noch die Problem-Flora hinzu. Der

Trockenrasen. Damit bezeichnet man Pflanzen, die sich auf besonders nährstoffarmen Boden ansiedeln. Das ist offenbar passiert. In Hausbruch am Heykenkamp, einem Gewerbegebiet wo die Holsten-Brauerei bald ihr Bier, darunter Astra, brauen will. Die Pläne für den Standortwechsel der Traditionsbrauerei wurden bereits Anfang 2016 bekannt. Für den neuen, 65.000 Quadrameter großen Standort Hausbruch sollte die Brauerei in Altona aufgegeben werden. Am alten Standort, so der Plan, sollen unter anderem 1500 Wohnungen entstehen.

Passiert ist bislang wenig. "Nach vorliegenden Informationen kommt es dort jedoch zu Problemen wegen der Erfordernisse des Grünausgleiches und der Verlagerung von Biotopen. Die Bezirksverwaltung soll danach im Rahmen des Bauantragsverfahrens die Nutzung von zusätzlich für Grünausgleich und Biotopverlagerung zu erwerbenden Flurstücken verweigern", heißt es in einer Anfrage der CDU an die Verwaltung. Eine besondere Rolle soll dabei der Trockenrasen spielen. Ob es tatsächlich erneut zu Verzögerungen kommt, ist noch unklar. Die Beteiligten geben sich optimistisch. zv