Agentur für Arbeit

Harburg – Die positive Entwicklung jetzt sich fort: Auch im Mai ist die Zahl der Arbeitslosen im Bezirk Harburg gesunken. Jetzt sind 7201 Frauen und Männer

bei der Arbeitsagentur gemeldet, Ende April waren es noch 101 mehr. „Der Zugang aus Erwerbstätigkeit hat sich weiter verringert, gleichzeitig sind die Abgänge in Arbeit auf einem gute Niveau“, sagt Ulf Fock, der Arbeitsagentur Bergedorf, in Vertretung der Harburger Agenturchefin Ines Rosowski. „Das sind doch alles positive Signale.“

Positiv sei auch, dass die Nachfrage nach neuen Mitarbeitern ungebrochen hoch ist. Vor allem würden allerdings berufserfahrene Fachkräfte gesucht. Der Arbeitsmarkt für diese Fachkräfte zeige sich daher weiterhin stabil und aufnahmefähig.
Für Menschen, die bisher keinen beruflichen Abschluss erworben haben, bietet die Agentur für Arbeit auch in 2017 mit dem Programm „Zukunftsstarter“ den Erwerb eines beruflichen Abschlusses an. Mit einem beruflichen Abschluss lassen sich die Integrationschancen auf dem Arbeitsmarkt deutlich steigern.

Die besten Chancen auf einen neuen Arbeitsplatz haben Frauen und Männer zurzeit in diesen Bereichen: Altenpfleger/Altenpflegehelfer, Erzieher, Friseure, Gesundheits- und Krankenpfleger, Köche, Logopäden, Maurer, Medizinische Fachangestellte, Servicekräfte und Verkäufer. ag