Harburg – Eigentlich treffen sich die Mitglieder vom BNI-Chapter Tectona jede Wochen zum Frühstück. Am Donnerstag war das anders. Zur Jahresveranstaltung im

Speicher am Kaufhauskanal hatten die 34 Mitglieder  Gäste geladen, darunter Mitglieder anderer Chapter, um am Abend zu machen, was man sonst am Morgen macht: Netzwerken.
BNI steht für Business Network International. Kurz: Es geht ums Geschäft. Strukturiert ist Tectona, wie alle Charter, wie ein Club. Jede Branche ist einmal vertreten. Man „empfiehlt“ sich untereinander. Es gibt einen Präsidenten, der dort Direktor genannt wird und die Treffen moderiert.

Am Donnerstagabend fanden sich rund 100 Netzwerker zu dem Treffen ein, die Tectona-Direktor Norbert Reichentrog und Feuerschutz-Expertin und Managerin des Events, Nicole Maack, begrüßen konnten. Genetztwerkt wurde bis fast Mitternacht, wobei größere Mengen Visitenkarten die Besitzer wechselten. zv