Harburg – Es ist ein Who´s Who des Geldes. Die Zeitschrift Bilanz hat die 750 reichsten Familien Deutschlands aufgelistet. 50 davon kommen laut des Wirtschaftsmagazins

aus Hamburg. Ein Name führt nach Harburg. Mit 250 Euro Millionen Vermögen ist die Familie Wöhlke laut Bilanz unter den ganz Reichen in Deutschland.

Am 2. Oktober 1912 eröffnete Iwan Budnikowsky in den Mühlenstraße, dem heutigen Schloßmühlendamm sein erste Drogeriegeschäft. Beim Magistrat der damals eigenständigen Stadt Harburg meldete er das Gewerbe des Bandagisten an. Zwölf Jahre und einen Weltkrieg später eröffnete er in Rotenburgsort seine zweite Filiale.

Heute ist Budni, das seit 1979 von Cord Wöhlke, dem Sohn der Tochter des Firmengründers, geleitet wird, ein Familienunternehmen mit mehr als 180 Filialen. Budnikowsky beschäftigt rund 2000 Mitarbeiter und hat einem Jahresumsatz von über 400 Millionen Euro. Lange lebten die Wöhlkes auch Privat in Harburg. Genauer gesagt in Marmstorf. Dort sind sie mittlerweile weggezogen. zv