160703VKS1Harburg – Unter dem eher etwas schnöde wirkenden Slogan „Plastikfrei – sei dabei“ lockte die Geschäftswelt am verkaufsoffenen Sonntag das Publikum in die Harburger Innenstadt.

Das wurde angenommen. Vor allem Kinder begeisterten sich für die vielen Mitmach-Aktionen, die überall angeboten wurden. In den Arcaden konnten sich die Kinder austoben. „Vor allem das Bemalen von Jutebeuteln kam gut an“, freut sich Centermanagerin Melanie Wittka. "Da war ordentlich was los." Charmant auch die beiden Stelzenläuferinnen, die jede Menge Infomaterial verteilten und auch den einen oder anderen Jutebeutel unter die Harburger brachten. Die konnten aber auch noch bei der Stadtreinigung am Lüneburger Tor olle Plastikbüttel gegen feine Stoffbeutel tauschen, was ebenso gern angenommen wurde.

Ganz so voll wie an anderen verkaufsoffenen Sonntagen war es dann aber doch nicht. Einen Parkplatz in der Innenstadt zu bekommen, war kein Problem. Das lag aber, so analysierte es Thomas Krause, Manager von Harburgs Shopping-Primus Phoenix-Center, an den Sommerferien, die ja bereits in Niedersachsen begonnen haben. Sonntags-Shopper aus dem südlichen Umland sind eine Größe, mit der sonst fest gerechnet wird. So waren viele Niedersachen beispielsweise lieber nach Malle geflogen, um am Strand zu liegen, anstatt in Harburg zu schlendern. „Wir sind trotzdem sehr zufrieden“, sagt Krause. „Wir haben unser anvisiertes Ziel erreicht.“ Das hieß mindestens 22.000 Kunden am verkaufsoffenen Sonntag im Phoenix-Center zu haben.

160703VKS2
Stelzenläuferinnen brachten Jutebeutel unter die Harburger. Fotos: zv

„Wir sind einer von drei Orten in Deutschland, die das Thema Plastiktüten aufgegriffen haben“, sagt Citymanagerin Gitte Lansmann. Auch sie ist zufrieden. "Wir sind damit Trendsetter." Ein Teil des Erfolgs machte wohl auch das zeitgleich auf dem Rathausplatz stattfindende Budni-Kinderfest aus. Es sorgte für zusätzliche Frequenz.

Der nächste verkaufsoffene Sonntag ist am 25. September. Für begeisterte Sonntags-Shopper ist das eine echte Durststrecke. Dafür wird der verkaufsoffene Sonntag im September aber dann unter dem durstlöschenden Motto „Weinfest“ stehen. zv

Veröffentlicht 3. Juli 2016