MercedesWerk2HeimfeldDaimler investiert Milliarden und das Werk in Bostelbek bekommt einen ordentlichen Teil ab. 500 Millionen Euro fließen in die Produktionsstätte, um die Produktionsplatte zu

erweitern. Zukünftig werden unter anderem auch Komponenten für Elektroantriebe gebaut. „Wir stellen unsere Pkw- und Powertrain-Werke auf ein zukunftsfähiges Fundament und stärken ihre internationale Wettbewerbsfähigkeit. So steigern wir auch die Flexibilität und Effizienz in unserem globalen Produktionsnetzwerk“, sagte Markus Schäfer, Bereichsvorstand Mercedes-Benz Cars, Produktion und Supply Chain Management, zu der Investition. Mit der Investition werden zehn weitere Arbeitsplätze in dem Werk geschaffen, in dem über2500 Menschen beschäftigt sind. Außerdem steigt die Zahl der Lehrstellen auf insgesamt 26 pro Jahr. zv