160317HQuerHarburg - Die Hafenquerspange, das geplante Verbindungsstück zwischen A7 und A1 soll eine deutliche Entlastung bringen und Verkehr und die B73 deutlich entlasten.

Jetzt ist das auf 900 Millionen Euro Baukosten veranschlagte Projekt, das bereits im vergangenen Jahr vorgestellt wurde, der Realisierung ein Stück näher gekommen. Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) hat die Hafenquerspange in den Verkehrswegeplan aufgenommen, in dem die vordringlichsten Projekte zusammengefasst sind. Das Planfeststellungsverfahren für die Hafenquerspange könnte  bereits im kommenden Jahr beginnen. Die Bauarbeiten könnten im Jahr 2019 starten. Im Projekt ist auch eine Hochbrücke über die Süderelbe enthalten. zv
Veröffentlicht 17. März 2016

Artikel : Vorstellung des Projekts beim Wirtschaftsverein

Artikel: so soll die Hochbrücke über die Süderelbe aussehen

Artikel: Vorstellung des Projekts im Stadtplanungsausschuss