160128VWHarburg - Das Areal zwischen dem Roller-Möbelhaus und dem Autohaus S&K ist das letzte leerstehende Grundstück am Großmoorbogen. Seit dem Weggang des

Baumarkts vor etwa 15 Jahren klaffte hier zwischen dem vor wenigen Jahren gebauten Möbelmarkt und dem 2005 errichteten Autohaus eine Lücke.

Doch in wenigen Wochen wird diese Lücke geschlossen: Der Harburger Standort von Volkswagen Automobile Hamburg wird mit seinem Gebrauchtwagen-Verkauf auf dieses Grundstück umziehen. Der Baubeginn soll Ende Februar erfolgen.

160128VWQ1

Das leere Grundstück zwischen dem Autohaus und dem Möbelmarkt. Foto: cb

Der Grund für den Umzug vom gegenüberliegenden Firmengelände: Der Harburger VW-Standort am Großmoorbogen wird um den Neubau eines großen Lack- und Karosseriezentrums erweitert.

"Anschließend erfolgt der Neubau des Haupthauses mit neuer Werkstatt unter Einbeziehung der aktuellsten Aspekte zur Elektromobilität", sagt Martin Werhand, Geschäftsführer der Volkswagen Automobile Hamburg GmbH.

Ziel dieses Projekts ist die Modernisierung und Ausrichtung für die Zukunft des wichtigen Standorts Harburg. Werhand: "Wir streben an, die Kundenzufriedenheit durch weiter optimierte Prozessabläufe und Dienstleistungen rund um das Thema Mobilität zu steigern und noch bessere Leistungen für unsere Kunden zu erreichen." Zudem sei die Schaffung und Absicherung von Arbeitsplätzen in Harburg ein weiterer wichtiger Aspekt.

Der Baubeginn ist bereits für April 2016 geplant. Die Fertigstellung soll im Dezember 2017 erfolgen.  (cb)