ArbeitsamtHarburg – Ende November waren im Bezirk Harburg 7356 Frauen und Männer arbeitslos. Damit hat sich die leicht positive Tendenz aus den Monaten zuvor fortgesetzt, Ende

Oktober waren noch 191 Personen mehr arbeitslos gemeldet. Das wird sich allerdings ändern. Mit dem Jahresende enden auch viele Arbeitsverträge.

Für Statistikfreunde interessant: Mit 9,0 Prozent lag die Arbeitslosenquote in Harburg deutlich unter der Zehn-Prozent-Marke. Bei einer weiteren Aufschlüsselung der Personengruppe wird deutlich, wie die Chancen auf dem Arbeitsmarkt verteilt sind. So lag die Quote für Männer bei 8,8 Prozent, für Frauen bei 9,3 Prozent. Viel erheblicher sind die Unterschiede bei den Altersgruppen. Währen die 15- bis 20-Jährigen nur zu 6,3 Prozent auf Jobsuche sind, liegt die Quote für die 55- bis 65-Jährigen bei 9,3 Prozent. Am schwersten auf dem Arbeitsmarkt haben es offenbar Ausländer. Für sie wurde eine Quote von 18,3 Prozent registriert.

Die Arbeitsagentur Harburg sucht zurzeit besonders Einzelhandelskaufleute, Fachkräfte Lagerlogistik, Fleischer, Friseure, Haushaltshilfen/Hauswirtschafter, Industriekaufleute, Kosmetiker, Lkw-Fahrer, Medizinische Fachangestellte und Reifenmonteure. ag