150922PreisHarburg - Der zum fünften Mal von der Logistik-Initiative Hamburg und der Süderelbe AG verliehene Zukunftspreis Logistik prämiert innovative Logistikprojekte

aus der Metropolregion Hamburg. Am Montagabend wurde dieser Preis feierlich im Heimfelder Privathotel Lindtner verliehen. Der Preis ging an die Tworty Box GmbH & Co. KG, ein Hamburger Startup-Unternehmen das ein innovatives Container-Konzept für effizienteren Seeverkehr entwickelt hat.

„Ganz gleich ob kleiner Betrieb, mittelständisches Unternehmen oder Großkonzern, wer sich in der Logistikbranche im hart umkämpften Markt behaupten will muss Innovationen aktiv vorantreiben“, betont Professor Dr. Michael ten Hompel, geschäftsführender Institutsleiter am Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik in Dortmund, in seinem Festvortrag bei der feierlichen Preisverleihung im Hotel Lindtner.

„Wir zeichnen ein innovatives Containerkonzept aus, das den ökonomischen und ökologischen Herausforderungen global wachsender Warenströme erfolgreich begegnet“, hebt die Jury-Vorsitzende Kerstin Wegner, Professorin an der Ostfalia Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Suderburg, bei ihrer Laudatio hervor.

Bei der Tworty Box handelt es sich um einen neuartigen 20-Fuß-ISO-Container, der sich mit einer weiteren Tworty Box zu einem vollwertigen 40-Fuß-Iso-Container zusammensetzen lässt (Twenty + Forty = Tworty) und dabei einen durchgehenden Innenraum aufweist. (cb)