150821Markt1Harburg - Der Sommer gibt in diesen Tagen nach einmal Vollgas. Nach viel zu vielen Regentagen, können wir uns jetzt endlich auf ein sonniges Wochenende mit

Temperaturen von bis zu 26 Grad freuen. Passend zu diesem Gute-Laune-Wetter ist auch die Auswahl auf dem Harburger Wochenmarkt derzeit besonders vielfältig und bunt.

Viele Gemüsesorten und Früchte haben jetzt Saison - und machen Lust auf sommerliche Kulinarik. Während sich die Saison für Erdbeeren und Kirschen langsam dem Ende zuneigt, starten jetzt unter anderem Heidelbeeren, Zwetschen und Tomaten richtig durch, und lassen die Herzen der Feinschmecker und Naschkatzen höher schlagen.

150821MarktQ4

Dirk und Lea Feindt an ihrem Stand auf dem Wochenmarkt. Foto: cb

Aus diesem Grund lohnt sich jetzt ein Besuch des Wochenmarktes auf dem Sand in Harburg ganz besonders: Die Stände sind voll mit frischen Leckereien aus der Region. Am Stand vom Obsthof Feindt aus Jork-Neuenschleuse etwa locken Heidelbeeren, Zwetschen und sogar die ersten neuen Äpfel aus dem Alten Land die Kunden an. "Wir ernten unsere Früchte jeden Tag frisch von den Feldern", sagt die 21-jährige Lea Feindt gegenüber harburg-aktuell.

150821MarktQ1

Karin und Dirk Schakau sind begeistert von den Tomaten bei Jörn Schlumbom. Foto: cb

Endlich gibt es auch wieder Tomaten aus eigenem Anbau: Mehr als 40 verschiedene Sorten hält Marktbeschicker und Blumenhändler Jörn Schlumbom aus Handorf jetzt für die Kunden bereit. Darunter sind so außergewöhnliche Arten, wie die Honigtomate, die Vierländer Runde, Naschtomaten in vielen Farben und Formen oder Flaschentomaten. Abgerundet wird das Angebot des Gärtnermeisters durch ganz neue Produkte, wie etwa die Paprikasorte Pimentos de Padro, oder die Gourmet Zucchini Zapallitos Rondellos

"Alle Produkte stammen aus eigenem Anbau und sind zudem ungespritzt", sagt Schlumbom. Auch Karin und Dirk Schakau aus Over schwören auf die Tomaten von Jörn Schlumbom. "Wer frische Produkte aus der Region haben möchte, ist auf dem Wochenmarkt genau richtig", sagen die beiden.

150821MarktQ2

Birgit Martens präsentiert an ihrem Stand knackiges Sommergemüse. Foto: cb

Ebenfalls Hochsaison hat jetzt knackiges Sommergemüse, das sich auf vielfältige Weise zubereiten lässt. Am Stand von Birgit Martens greifen die Kunden jetzt gezielt zu Bohnen, Schmorgurken, Palbohnen und Wurzeln. "Regionales Gemüse hat jetzt Hochsaison. Die Auswahl ist riesig und die Arten der Zubereitung vielfältig", sagte Gemüsehändlerin Birgit Martens. "Schmorgurken etwa passen hervorragend in eine Hack-Pfanne. Außerdem beginnt jetzt auch die Zeit für Birnen, Bohnen und Speck."  (cb/mg)