150709AckerHarburg - Einmal im Jahr verwandelt sich das Appelbütteler Tal in eine Open-Air-Disco. Seit nunmehr rund 20 Jahren feiert der Abitur-Jahrgang des Immanuel-Kant-Gymnasiums

mit der bereits legendären Ackerfete das Ende seiner Schulzeit. Am Mittwoch war es wieder soweit: Der Abi-Jahrgang 2015 lud ab 15 Uhr zur Kult-Party mit DJs, Bierständen und Dixi-Klos zur Party an den Schafshagenberg.

Nach Schätzungen der Polizei kamen rund 800 Personen in diesem Jahr zur Ackerfete. In den Vorjahren waren es auch schon Mal über 1000 bis 1500 Feierwütige gewesen. Das miese Wetter wurde zur Partybremse: Immer wieder fing es an zu regnen und tanzen unter dem Regenschirm war angesagt.

150709AckerQ1

Party im Appelbütteler Tal: Die Ackerfete des IKG. Foto: cb

Nach Informationen der Polizei, die mit rund 35 Einsatzkräften vor Ort war, blieb es auch in diesem Jahr sehr ruhig: "Keine Zwischenfälle, alles verlief friedlich - lediglich ein Handy wurde geklaut", sagte ein Polizeisprecher gegenüber harburg-aktuell.

Um die Anwohner vor zu viel Lärm zu schützen, wurde bereits um 23 Uhr die Musik ausgemacht und die Party löste sich langsam auf. Wer keine Lust hatte, zu Fuß nach Hause zu gehen, konnte auch einen der Shuttlebusse nehmen, die ab 23.15 für die Partygänger bereit standen.  (cb)