150630SkateNeuwiedenthal - Es ist vollbracht: Mit einem großen Fest ist am Dienstagnachmittag die neue Skateanlage mit Ballsportanlage in der Grünanlage Rehrstieg

eingeweiht. Mehrere Hundert Skater, BMXer, Inline-Skater, Rollerfahrer und Biker150630Skate2 nahmen die Anlage sofort in Beschlag und drehten ihre Runden auf der 2500 Quadratmeter großen Bahn. Kostenpunkt: rund eine halbe Million Euro.

Die frei zugänglichen Sport- und Spielflächen wurden im Rahmen der Gesamtmaßnahme "Umgestaltung Grünanlage Rehrstieg" als erster Bauabschnitt neu angelegt. Die komplett aus Ortbeton gefertigte Streetskateanlage weist mit ihren vielfältigen Höhenniveaus und Hindernissen unterschiedliche Schwierigkeitsgrade auf und wurde nun nach viermonatiger Bauzeit fertig gestellt. Die angrenzende Ballsportanlage hat einen neuen Ballfangzaun sowie eine kleine Sitztribüne erhalten.

150630SkateQ2

Vertreter von Bezirksamt und Skater-Initiative schneiden das Rote Band durch. Foto: cb

"Wir erhoffen uns für diese Anlage einen wahren Skater-Tourismus. Und das aus gutem Grund: Sie gehört zu den Top-Anlagen in ganz Hamburg", sagte Klaus Krollpfeiffer von der Abteilung Stadtgrün des Harburger Bezirksamtes.

Finanziert ist die gesamte Maßnahme mit Fördermitteln des Rahmenprogramms Integrierte Stadtteilentwicklung (RISE) sowie Mitteln des Bezirksamtes Harburg und der gemeinnützigen SAGA GWG Stiftung Nachbarschaft.

150630SkateQ1

Auch die Kleinen kommen auf der neuen Anlage auf Ihre Kosten. Foto: cb

Im zweiten Bauabschnitt soll die übrige Grünanlage umgestaltet werden. Baubeginn ist im Herbst 2015. Dieser Bauabschnitt umfasst den Bau eines Spielloops aus rotem Asphalt als zentrales Gestaltungsmittel. Der Loop verbindet die unterschiedlichen Spielbereiche in der Grünanlage miteinander. Auf diesem können Kinder mit Rollern oder zu Fuß die Parkanlage erkunden.

Altersgerechte Spiel- und Bewegungsgeräte werten die vorhandenen Spielbereiche entlang des Loops auf. Das Wegesystem wird instandgesetzt und durch eine neue Fußwegeverbindung zur Straße Rehrstieg teilweise ergänzt. Insgesamt belaufen sich die Kosten für die gesamte Maßnahme auf rund eine Million Euro.  (cb)