150624AlteEißendorf - Es war im Jahr 1965, als die ersten Schüler in die neuen Gebäude der Schule In der Alten Forst einzogen. Sie wurden gespannt erwartet von einem neuen

Kollegium und dem damaligen Schulleiter Harry Weber.

Jetzt, 50 Jahre später, werden genau diese Schüler wieder gesucht: Die Eißendorfer Grundschule In der Alten Forst möchte das 50-jährige Bestehen nutzen, Ehemaligen aus der langen Geschichte der Schule die Möglichkeit zu geben, sich zu treffen und Erinnerungen auszutauschen.

Dieses Treffen findet statt im Rahmen des Jubiläums-Schulfestes am Sonnabend, 4. Juli, in der Zeit von 13 bis 17 Uhr.

Beim Schulfest können die ehemaligen Klassenräume besucht werden, die nun  komplett saniert und neuesten Ansprüchen an Schule angepasst wurden. Zudem kann der Schul-Neubau besichtigt werden, der am selben Tag von Senator Ties Rabe der Schule übergeben wird.

An der Schule In der Alten Forst werden aktuell 560 Kinder von 5 bis 10 Jahren in 25 Klassen unterrichtet. Zusammen mit der Kita In der Alten Forst, die auf dem Schulgelände beheimatet ist und 120 Kinder von 1 bis 5 Jahren betreut, soll am 4. Juli ab 12 Uhr das große Fest starten.

Besonders freuen dürfen sich alle Besucher auf 25 Spielstände, auf Aktionen von Polizei, Feuerwehr und THW, eine Schlemmermeile  sowie die Versteigerung von Kunstwerken, die Prominente wie Udo Lindenberg, Tim Mälzer, Olli Dietrich, die Fürstin Gloria von Thurn und Taxis, Inga Rumpf  und andere zum Schuljubiläum angefertigt haben.

Und mit Sicherheit werden ehemalige und aktuelle Schüler ihre ganz speziellen Erlebnisse aus 50 Jahren In der Alten Forst zum Besten geben.  (cb)