150616RadHarburg - Unter dem Motto „Flussaufwärts - Harburg radelt los“ ist am Wochenende ein ganz besonderes Projekt der Stadtteilschule Ehestorfer Weg gestartet

worden: 15 Schüler aus den Klassen 7 bis 9 wollen mit dem Fahrrad in acht Etappen 350 Kilometer "flussaufwärts" bis nach Magdeburg radeln.

Das Projekt wurde von Lehrerin Almut Röhrborn, die seit Schuljahresbeginn als Fellow von Teach First Deutschland an der Stadtteilschule Ehestorfer Weg tätig ist, initiiert, um Teamgeist und Verantwortungsbewusstsein der Schüler zu trainieren und ihnen eigene Erfolge jenseits von Schulnoten zu ermöglichen.

150616RadQ1

Die Teilnehmer  der Etappenfahrt nach Magdeburg. Foto: pr

Auf dem Weg werden sie nicht nur die ehemalige innerdeutsche Grenze passieren, sondern auch Störche beobachten und Binnendünen besteigen und zum Abschluss bei Magdeburg sogar einen echten Radsportweltmeister kennenlernen.

Seit Februar haben sich die Schüler regelmäßig getroffen, um gemeinsam zu planen, Fahrräder auf Vordermann zu bringen, Sponsoren zu finden und sich gegenseitig kennen zu lernen. Im April hat die Gruppe eine 2-tägige Probefahrt nach Pattensen erfolgreich absolviert.

"Wenn nach einem anstrengenden Tag auf dem Fahrrad am Abend endlich das Etappenziel erreicht, das Zelt aufgebaut und die Mahlzeit im Topf ist, wird sich das für die Schüler nicht nur nach einem ereignisreichen Tag, sondern auch nach einem großen Erfolg anfühlen", sagt Almut Röhrborn, und betont: "Einen ganzen Sack wertvoller Erfahrungen nehmen sie am Ende mit nach Hause und auf den weiteren Lebensweg."   (cb)