150616BrueckeHarburg – Neues von der Drehbrücke über den Lotsekanal: Die Schweißarbeiten an den beiden Stahlträgern sind abgeschlossen, die stehen nur noch Restarbeiten an. Wie

der Landesbetrieb Straßen, Brücken, Gewässer (LSBG) jetzt im Stadtplanungsausschuss mitgeteilt hat, soll die Brücke nun vom 27. bis zum 29. Juli über den Lotsekanal in Stellung gebracht werden. Das soll ein mobiler Autokran übernehmen. Grassl Ingenieurbau soll den Auftrag „Lostekanal-Drehbrücke“ bis zum  28. September 2015 erledigt haben. Ein Mitarbeiter: „Das schaffen wir.“

Die Brücke sollte schon zur Abschlusspräsentation der IBA Hamburg im Jahr 2013 stehen, doch eine nach Ansicht der Harburger Bezirkspolitiker nachlässig formulierte Ausschreibung verzögerten das Projekt einige Male. Zudem gab es Kritik von den Nutzern der Wasserwege im Binnenhafen. Ihr Urteil über die Brücke: „Sie stört!“ Allerdings war die Brücke jenen Investoren versprochen worden, die die Schlossinsel zur Pionierinsel gemacht haben, als sie auf schwierigem Terrain inmitten von Hafenbetrieben Wohnungsbau wagten. ag