150519MariaHilfHeimfeld – Ende des Monats bezieht das Krankenhaus Mariahilf den Neubau, der direkt an der Stader Straße entstanden ist. Vom 27. bis 30. Mai werden Mobiliar,

Medizintechnik und natürlich Patienten in den Klinikneubau überführt. Die Versorgung für stationäre Patienten ist laut Betreiber Helios dabei ununterbrochen gewährleistet. Allerdings bleibt die Zentrale Notaufnahme von Freitag, 29. Mai, bis einschließlich Sonntag, 31. Mai, geschlossen. In diesem Zeitraum wird das Krankenhaus auch nicht von Rettungswagen angefahren.

Die Kinder-Notfallsprechstunde der Kassenärztlichen Vereinigung findet ohne Einschränkung bis Sonnabend, 18 Uhr, in den gewohnten Räumlichkeiten, Haus C1, statt. Ab Sonntag befindet sich die Notfallsprechstunde für Kinder ebenfalls im Klinikneubau. Der Kreißsaal ist während der kompletten Umzugszeit besetzt, zeitweise parallel in Neu- und Altbau.

Auf Besuche dort stationär liegender Patienten sollte an den Umzugstagen verzichtet werden. Das Befahren des Geländes durch Besucher ist wegen des Umzugs nur einschränkt, und an den Hauptumzugstagen, dem 29. und 30. Mai gar nicht möglich. zv

Veröffentlicht 19. Mai 2015