150417PflanzeEhestorf - Pflanzenfans aus nah und fern kennen an diesem Wochenende nur ein Ziel: Am Freilichtmuseum am Kiekeberg wird am Sonnabend und Sonntag, 18. und 19.

April, die Gartensaison traditionell mit Norddeutschlands größtem Pflanzenmarkt eröffnet. Mehr als 130 Aussteller aus dem In- und Ausland präsentieren eine große Auswahl an Pflanzenarten und Sorten.

Besucher haben die Möglichkeit von 10 bis18 Uhr über das Museumsgelände zu spazieren und sich von der Pflanzenvielfalt für ihren eignen Garten inspirieren zu lassen. Der Eintritt kostet neun Euro, für Besucher unter 18 Jahren ist er kostenlos.

In frühlingshafter Atmosphäre erleben die Besucher an ausgesuchten Markständen eine große Vielfalt an historischen und seltenen Pflanzen. "Das Besondere am Pflanzenmarkt sind die Gärtner: Es sind Pflanzenproduzenten vertreten, die wahre Experten auf ihrem Gebiet sind," erklärt Matthias Schuh, Organisator des Marktes, die Auswahl der Händler.

Besucher können sich bei Pflanzenspezialisten beraten lassen: Spezielle Fragen über Düngung oder Bepflanzung oder auch Tipps für Einsteiger werden hier fachkundig beantwortet. Das Sortiment der Gärtner reicht von Stauden und Gehölzen über Kübel- und Wasserpflanzen bis zu vielfältigen Kräutern und Gemüsepflanzen.

Auch Zierpflanzen wie Rosen, Funkien, Chrysanthemen, Fuchsien oder Orchideen sind an den Marktständen erhältlich. Wegen der großen Vielfalt und der hohen Qualität der Pflanzen kommen auch Pflanzengesellschaften aus den Niederlanden und Dänemark. (cb)