150318DRKLangebek - Beim Golf-Benefizturnier der Harburger Lions-Clubs wurde im August dieses Jahres für den Guten Zeck abgeschlagen. Rund 70 Teilnehmer waren bei der

zweiten Auflage des gemeinsamen Turniers der Lions-Clubs Harburger Berge und Harburg Altstadt dabei.

Mit einer Spende in Höhe von 5.000 Euro besuchten Vertreter der Lions-Clubs Harburger Berge und Harburg Altstadt am Mittwoch das Hospiz des DRK-Harburg in Langenbek. Hospizleiterin Britta True nahm den Scheck von Harald Hinsch, Gerrald Boekhoff, Wolfgang Bräuniger (alle Lions-Club Harburger Berge) und Bernd Meyer (Lions-Club Harburg Altstadt) entgegen.

Die Spende ist der Erlös des Golf-Benefizturniers das im Golf Club Buchholz Nordheide e. V. veranstaltet wurde. Die vier Harburger Lions-Clubs haben bereits im Jahr 2013 die Patenschaft für das Pflegebad übernommen. Darüber hinaus spendete der Lions-Club Harburg Altstadt im vergangenen Jahr für die tägliche Arbeit in der Rotkreuz-Einrichtung.

„Den Harburger Lions ist es wichtig, nicht nur den Aufbau des Hospizes für den Hamburger Süden zu unterstützen, sondern auch den Hospizgästen mit Spenden für den laufenden Betrieb den Aufenthalt angenehm zu gestalten“, sagt Gerrald Boekhoff, Past-Präsident Lions-Club Harburger Berge, bei der Scheckübergabe.

Und Britta True ergänzt: „Nachdem uns die Lions bereits beim Aufbau des Hospizes unterstützt haben, freuen wir uns sehr über die erneute Spende, die wir für unsere jetzt laufende Arbeit in der Betreuung von sehr kranken Menschen gut gebrauchen können.“

Das Hospiz des DRK-Harburg bietet Platz für zwölf schwerstkranke Menschen in ihrer letzten Lebensphase. Der Aufenthalt ist für die Gäste kostenlos und wird zu neunzig Prozent von den Kassen übernommen. Das Harburger Rote Kreuz muss jedes Jahr 250.000 Euro, also zehn Prozent der laufenden Kosten, aus Spenden aufbringen. (cb)

DRK-Spendenkonto:
„Hospiz für Hamburgs Süden“
IBAN: DE57200505501262208208
BIC: HASPDEHHXXX