150317Depu2Harburg - Das unerwartete Ableben des Deputations-Mitglieds Norbert Buchholz, der wie berichtet am 3. März auf dem Harburger Friedhof beigesetzt wurde

, sorgt nach wie vor für Fassungslosigkeit. Doch die Harburger Schützengilde musste die Weichen für die Zukunft stellen und wenige Monate vor dem Vogelschießen zügig nach einem Nachfolger für den langjährigen Kommandeur der Gilde Ausschau halten.

Und der scheint jetzt gefunden zu sein: Der 50-jährige selbstständige Malermeister Jörg Geffke will das fünfte Deputations-Mitglied werden und zudem auch das Amt des Kommandeurs übernehmen. Die Deputation wird Geffke im Rahmen einer außerordentlichen Hauptversammlung der Schützengilde vorschlagen.

Bei dieser Hauptversammlung der Gilde muss Jörg Geffke - er war bereits von 2004 bis 2009 Deputationsmitglied - am Donnerstagabend noch gewählt und bestätigt werden. "Ich bin sehr zuversichtlich, dass Jörg Geffke die geschlossene Zustimmung der Gilde-Mitglieder erhalten wird", sagte Enno Stöver, der 1. Patron der Schützengilde, gegenüber harburg-aktuell. (cb)