VeritasbeachHarburg – Wer „regiert“ überhaupt Harburg? Ist es die GroKo? Oder kontrolliert die nur den Bezirksamtsleiter und seine Dezernenten, die im Großen und Ganzen aber ihr eigenes

Programm umsetzen? Mittwochmittag drängte sich ein ganz anderer Eindruck auf: CDU-Chef Ralf-Dieter Fischer hat Harburg fest im Griff. Er sagt, wo es längs geht, und wenn ihm jemand in Sachen Beachclub wegen seiner Verwandtschaft zu Betreiber Heiko Hornbacher Befangenheit vorwerfen könnte, schiebt er seinen ehrgeizigen Stellvertreter Uwe Schneider ins Rampenlicht.

„Schneiderfischer“ ließ es sich nicht nehmen, die neuesten Entwicklungen bei der Suche nach einem Areal für den Beachclub zu verkünden. Natürlich klang das alles sehr optimistisch. Erfolgsmeldungen schmücken den Boten. Wenn all die geschilderten Bemühungen eines Tages wirklich zum Erfolg führen, müsste das doch eigentlich von allen Beteiligten kommuniziert werden, also von Bezirksamtsleiter Thomas Völsch und den beiden Hauptakteuren der GroKo, nämlich Jürgen Heimath (SPD) und Ralf-Dieter Fischer. Die Show hat „Schneiderfischer“ den Genossen aber schon gestohlen.

Und so hat sich gestern auch der Bezirksamtsleiter zum Thema geäußert. Hier sein offizielles Statement: „Viele Akteure auf Seiten des Betreibers, der Politik und der Verwaltung bemühen sich gegenwärtig darum, den Betrieb des Beachclubs im Harburger Binnenhafen auch in diesem Jahr und auf Dauer zu ermöglichen. Alle Beteiligten sind sehr konstruktiv bei der Sache. Es sind aber auch noch viele schwierige Fragen offen und Probleme zu lösen. Ich empfehle dringend, dass nicht jeder Zwischenstand öffentlich kommuniziert und kommentiert wird. Wichtig ist, dass wir zu einem guten und für alle tragbaren Ergebnis kommen.“

Unterdessen hat Jürgen Heimath erläutert, warum es aus seiner Sicht für das – nun wohl nicht mehr benötigte – Ausweichquartier an der Ecke Blohmstraße/Kanalplatz keine Ausschreibung gegeben hat, Werner Pfeifer aber mit seinem Projekt „Fischhalle“ ein langwieriges Ausschreibungsverfahren über sich ergehen lassen muss. „Es gibt einen entscheidenden Unterschied: Heiko Hornbacher wollte das Grundstück nur pachten, Werner Pfeifer dagegen will Grundstück und Halle kaufen.“ ag