150311TUHarburg - Von Nord nach Süd: Die Technische Uni Harburg hat ein neues Alumni Chapter in München gegründet. Nach Hamburg, Berlin, Rio de Janeiro, Kopenhagen

, Mexiko,  New York und San Francisco ist München der achte Standort des weltweiten Ehemaligen-Netzwerks. Am Donnerstag reiste eine TU-Delegation in die bayerische Hauptstadt, darunter Professor Garabed Antranikian, Präsident der TU, Dr. Ralf Grote, Leiter des Präsidialbereichs, Professor Andreas Liese, Vorsitzender des Vereins Alumni und Förderer der TU, sowie Alumni-Koordinatorin Vera Lindenlaub.

TU-Absolvent Arsalan Minhas hieß die Gäste aus dem Norden herzlich willkommen - er wird das Chapter in Zukunft leiten. Minhas studierte Information and Communication Systems und arbeitet als Director Solution Consulting bei der Open Text Software GmbH in München. Rund 35 Ehemalige der Harburger Uni kamen zu der Gründungsfeier, die - für München typisch - im Paulaner Bräuhaus stattfand. Bei einer Brauereiführung und anschließender Brotzeit mit Daube feierte ein Teil der TU & YOU-Familie sein Wiedersehen.

„Über das neue Alumni-Chapter in München freue ich mich sehr“, sagte Antranikian, der zur Gründungsfeier nach München reiste. „Viele unserer Absolventen arbeiten im wirtschaftlich starken Süden. Das Chapter gibt ihnen die Möglichkeit, in Kontakt mit der TUHH-Familie zu bleiben, und vielleicht entstehen so eines Tages gemeinsame Forschungsprojekte oder Wirtschaftskooperationen.“ (cb)