150310Wald2Marmstorf - Spaziergänger, die dieser Tage im Bereich Hempbergerweg und Hitzenbergen unterwegs sind, trauen ihren Augen kaum: Dort wo vor kurzem noch ein kleiner

Fichtenwald stand, haben die Motorsägen ganze Arbeit geleistet: Mehrere150310Wald3 hundert Bäume wurden hier gefällt. Das kleine Wäldchen am Rand des Landschaftsschutzgebiets ist verschwunden.

Allerdings war diese Fällung der rund 300 bis 400 Bäume von langer Hand vom Harburger Bezirksamt geplant. Wie berichtet musste auf einer Fläche von 5.000 bis 6.000 Quadratmeter der gesamte Fichtenbestand gerodet werden.

Durch vorhandene Vorschädigungen bestand die Gefahr, dass nun freistehende Fichten beim nächsten Sturm umfallen könnten. Die Experten sprechen in diesem Fall von Windwurfgefahr.

150310Waldquer

Der Fichtenwald am Hempbergerweg wurde abgeholzt. Foto: cb


 

Beim letzten Sturm war sogar ein Baum auf die Straße gefallen. Das Bezirksamt musste also handeln. Um weitere Gefahren abzuwenden, wurden deshalb jetzt alle Fichten gerodet. Die gute Nachricht: Innerhalb der nächsten zwei Jahre soll das Gebiet mit Laubbäumen wieder aufgeforstet werden. (cb)