150224BrotEhestorf - Im Freilichtmuseum am Kiekberg steht in wenigen Tagen ein erster Saison-Höhepunkt in diesem noch jungen Jahr auf dem Programm. Am Sonntag, 8. März

, heißt es "Alles zum Brot". Dann liegt von 10 bis 18 Uhr leckerer Duft von frischem Gebäck in der Luft! Im Freilichtmuseum am Kiekeberg können die Besucher Wissenswertes rund um die Herstellung von Brot erfahren. Der Eintritt kostet neun Euro, für Besucher unter 18 Jahren ist er frei.

Brot ist eines unserer wichtigsten Lebensmittel. An diesem Tag erleben die Besucher, wie es150224Brot2 hergestellt wird und welche Zutaten hinein gehören. Bäcker zeigen an fünf verschiedenen Backstationen, welche Unterschiede es beim Backen im Holz- und Elektroofen gibt.

Auch TV-Koch Tim Mälzer freut sich über den Aktionstag am Kiekeberg. Als Botschafter des Brotes 2014 liegt ihm die Herstellung von frischem Brot und die Unterstützung des Backhandwerks besonders am Herzen: "Ich bin ein großer Fan vom traditionellen Abendbrot und allein schon der Geruch von dem noch warmen Brot aus dem Ofen gibt mir ein heimatliches Gefühl. Ich bin daher sehr froh, dass die Leute bei dem Aktionstag 'Alles zum Brot' die Vielfältigkeit des Brotes hautnah erleben und mehr über dieses leckere Hauptnahrungsmittel erfahren können."

In einer großen Brotschau erklärt ein Prüfer, was ein gutes Brot ausmacht. Besucher können ihre eigenen Backerzeugnisse mitbringen und sich Tipps und Tricks vom Fachmann holen. Mitmachen ist ausdrücklich erwünscht: Am Kiekeberg wird der Produktionsprozess mit allen Sinnen erfahrbar. Mit kleinen Handmühlen mahlen große und kleine Müller selbst ihr Getreide. Kinder können die Backtechniken aus verschiedenen Jahrhunderten ausprobieren: Im traditionellen Lehmofen backen sie wie vor 200 Jahren und in der Lehrküche mit modernen Elektroöfen. Ein besonderes Erlebnis ist das Stockbrotbacken am offenen Feuer. (cb)