150222NorbertHarburg - Große Trauer herrscht in der Harburger Schützengilde: Das langjährige Deputations-Mitglied Norbert Buchholz ist am Freitag im Alter von 64 Jahren plötzlich

und unerwartet gestorben. Buchholz hinterlässt eine Ehefrau, zwei erwachsene Töchter und zwei Enkelkinder.

Buchholz war seit 1989 Mitglied der Harburger Schützengilde. Er gehörte zudem dem SC Schwarenberg an. Seit 19 Jahren150222Norbert2 leitete er die Geschicke der 1528 gegründeten Gilde in der Deputation mit. Viele Jahre war er als Kommandeur im Einsatz. 1993 wurde er in die Knopfsergeanten-Vereinigung aufgenommen. Im Jahr 2009/2010 regierte er die Harburger Schützengilde als König.

Buchholz lebte mit seiner Familie in Eißendorf und war beruflich als Geschäftsführer der Firma Elektro Semke engagiert. "Norbert war ein Vollblut-Schütze. Sein Tod ist ein großer Verlust für uns. Wir sind sehr Traurig. Unser Mitgefühl gilt jetzt ganz besonders seiner Familie", sagte Enno Stöver, der 1. Patron der Schützengilde, gegenüber harburg-aktuell.

Aufgrund des Todes von Norbert Buchholz sagte die Harburger Schützengilde geschlossen die Teilnahme beim Marmstorfer Königsball ab. (cb)