150213GBoeHarburg –  Was passiert wenn Michael Grosse-Brömer, parlamentarischer Geschäftsführer der Fraktion aus CDU und CSU im Bundestag in Harburg auf Peter Pan

aus Nimmerland trifft? Es kommt zu mysteriösen Zwischenfällen. Denn während die Musical Kids im Helms-Saal das Stück von James Matthew Barrie über den Jungen aufführten, der nie erwachsen werden wollten, war plötzlich die Stimme eines der jungen Schauspieler auf dem Lautsprecher, über den Grosse-Brömer im angrenzenden Gastrobereich zu den Zuhörern einer von Birgit Stöver (CDU) organisierten Wahlkampfveranstaltung sprach. Offenbar lagen Peter Pan und der Politiker auf einer Wellenlänge. Grosse-Brömer war amüsiert und hoffte, dass nicht seine Stimme in den ausverkauften Helms-Saal übertragen wurde.
150213PeterP
Peter Pan, aufgeführt von den Musical Kids. Foto: zv

Dort feierte das Publikum die letzte von vier lange im Vorwege ausverkauften Vorstellungen der Musical Kids, die im farbenprächtigen Bühnenbild von Susanne Körösi und einer Inszinierung von Uwe Heynitz die phantastische Märcheninsel aufleben ließen und mit der Vorstellung an die Erfolge vorangegangener Produktionen anknüpften. zv