150212WikieHarburg - Die Wikinger aus Jork sind noch vielen Harburgern gut in Erinnerung: Beim ersten Verkaufsoffenen Sonntag des Jahres sorgten sie für Mittelalterliches

Flair in der Harburger Fußgängerzone. Auch bei der Langen Nacht der Museen werden sie in Harburg wieder eine wichtige Rolle spielen. Am 18. und 19. April werden sie gegenüber des Harburger Museums ihr Wikingerdorf aufschlagen.

Einen Vorgeschmack darauf gibt es bereits Freitagabend im Altländer Hof, Schützenhofstraße 16, in Jork: Im großen Saal des Gasthauses wird ab 20.30 Uhr (Einlass ab 19 Uhr) der Film "Vikings of Jork 2015" gezeigt. "Dieser Film soll auch im Frühjahr zur Langen Nacht der Museen in Harburg gezeigt werden. Da wir mit den Museen wie etwa dem Harburger Museum zusammen arbeiten, möchten wir allen Interessierten die Möglichkeit geben, das fertige Projekt im Vorfelde zu sehen", sagte Jan Gerdes von den Jorker Wikingern gegenüber harburg-aktuell.

Der Film zeigt die dokumentarische Darstellung der Wikinger zwischen dem 7. und 10. Jahrhundert. Gerdes: "Das Filmprojekt läuft überregional. Es sind auch Museen wie Haitabu in Schleswig, oder auch das Oldenburger Wallmuseum beteiligt, die wiederum auch uns in der langen Nacht der Museen in Harburg unterstützen." (cb)