PhoenixViertelHarburg - Nach knapp zehn Jahren Sanierungsgebiet und 83 Sitzungen gibt es den Sanierungsbeirat im Phoenix-Viertel in seiner bisherigen Form nicht mehr.

Auftakt für ein Nachfolgegremium ist am 9. Februar.

Das Phoenix-Viertel ist seit 2006 ein Sanierungsgebiet im Hamburger Programm für Stadtentwicklung RISE. Diese Sanierung endet in diesem Jahr und damit stellt auch der bisherige Sanierungsbeirat seine Arbeit ein.  Um nicht von heute auf morgen die Beteiligung und die Mitsprache der Bewohner, Gewerbetreibenden und Eigentümer enden zu lassen, haben sich die Verantwortlichen vom Bürgerzentrum Feuervogel bereit erklärt, bis zur Mitte des Jahres die kommissarische Leitung eines Nachfolgegremiums zu übernehmen.

Drei Sitzungen finden bis zur Jahresmitte statt, in denen Struktur, Finanzierung und Inhalte eines neuen Stadtteilgremiums zusammen mit den Bewohnern entwickelt werden sollen.  Der Feuervogel lädt alle, die an der Entwicklung des Phoenix-Viertels interessiert sind und daran teilhaben möchten, herzlich zur Auftaktsitzung zur Entwicklung eines neuen Stadtteilgremiums am 9. Februar, 19:00 Uhr, in den Stadtteilsaal des Feuervogels, Baererstraße 36, ein. dl