Sicher unterwegs: Die Kinder der KiTa Sehpferdchen wurden mit den Leuchtkragen ausgerüstet. Foto: jojoHeimfeld/Harburg - Mehr Sicherheit für Kinder: Die Sicherheitskonferenz Harburg stellt Kindergärten im Süden der Stadt kostenlos 500 so genannter Leuchtkragen zur Verfügung. Sie dienen dem Schutz und der Sicherheit der jüngsten Verkehrsteilnehmer im Bezirk. Den Anstoß für die Aktion gab Christof Osburg, Erzieher der KiTa Sehpferdchen. Jetzt überreichte Holger Stuhlmann vom Bezirksamt Harburg offiziell die ersten Leuchtkragen an die Jungen und Mädchen der KiTa an der Nobléestraße. "Besonders Kindergärten, die in der Nähe von Hauptverkehrsstaßen liegen werden mit den Sicherheitskragen ausgestattet", sagt Polizeibeamter Bernd Irmer. Geliefert werden die Reflexkragen von der Hamburger Polizei. (jojo)