150125BridgeHeimfeld - Bridge heißt das altehrwürdige Kartenspiel, pardon, der altehrwürdige Sport, der immer montags im Privathotel Lindtner ausgetragen wird. Jetzt feiert der

Bridge-Club Harburg-Süderelbe sein 25-jähriges Bestehen.

120 Mitglieder, die meisten sind Frauen, frönen in dem Bridge-Club dem Kartenduell, bei jeweils die zwei gegenüber sitzende Spieler an einem Vierertisch ein Team bilden. Erfunden haben dieses Spiel, man ist sich nicht sicher, entweder britische Soldaten während des Krim-Krieges (1853 – 1856) oder Kartenspieler in Istanbul. Weil die moderne Variante, das Kontakt-Bridge, nichts mit Kartenglück, sondern wie das Schach ausschließlich  mit dem Können der Spieler zu tun hat, wird es als Sport ausgeübt und oft in Turnierform gespielt. Das macht auch der Bridge-Club Harburg-Süderelbe. Die Einnahmen, insgesamt mehr als 30.000 Euro, stellten die vielen Damen und einige Herren für karitative Zwecke im Raum Harburg zur Verfügung. zv