150122RichtfestHeimfeld - Erneut wurde in Harburg ein Richtkranz über einem Wohnungsbau-Projekt hochgezogen: Am Donnerstag feierten die Strabag Real Estate GmbH (SRE) und

der österreichische Investor, die ERSTE Immobilien und Kaptailanlagegesellschaft150122Richtfest22 m.b.H., Richtfest des Bauprojekts Heimfeld Terrassen. Am Alten Postweg entstehen derzeit 113 Miets-Wohnungen und 23 Stadthäuser, die ebenfalls vermietet werden.

Die Wohnungen entstehen auf einem rund 9000 Quadratmeter großem Areal, das mehr als 80 Jahre lang mit Kasernenbauten militärisch genutzt wurde. Später nutze unter anderem das Technische Hilfswerk (THW), um ihre Fahrzeuge in den alten Remisen abzustellen.

Das Projekt stieß bei Nachbarn und Anwohnern des Quartiert anfangs auf wenig Gegenliebe: Mit seinen bis zu fünf Geschossen war es vor allen den Bewohnern der Straße Gildering einfach zu groß. Doch ein Einspruch im Planverfahren änderte nichts. Im Januar 2014 war Baubeginn.

150122Richtfest2„Die Heimfeld Terrassen bieten mit ihrer naturnahen und dennoch verkehrsgünstigen Lage eine ausgezeichnete Ergänzung im vorhandenen Wohnquartier“, lobte Thomas Völsch das Vorhaben. Außerdem zeigte sich der Bezirksamtsleiter sehr zufrieden, dass seit 2011 im Bezirks für 2700 Wohnungen eine Baugenehmigung erteilt wurde. Völsch: "Etwa 80 Prozent davon ist bereits in Bau oder bezugsfertig."

Matthias Pirschel, SRE-Bereichsleiter Hamburg, betonte: „Als Projektentwicklungs-Unternehmen mit langfristiger Vision ist es uns wichtig, dass wir Bauvorhaben mit hoher Akzeptanz schaffen. Erneuerung ist oft mit Ängsten verbunden und wir freuen uns, dass wir offensichtlich mit unserem Mix aus Wohnungen und Stadthäusern für die Anwohnerinnen und Anwohner ersichtlich zu einer Aufwertung des gesamten Quartiers beitragen.“

Jede Wohnung verfügt über Parkett, eine hochwertige Küche, einen Balkon oder eine Dachterrasse. Die Gärten sind ebenfalls für alle Bewohnerinnen und Bewohner zugänglich. Jedes Haus bietet zudem einen Personenaufzug, der bis in die Tiefgarage mit 114 Stellplätzen führt. Die Kaltmieten für die Wohnungen betragen zwischen neun und 12,75 Euro. Die Vermarktung hat die Firma Grossmann & Berger übernommen. Die Fertigstellung ist für Sommer 2015 geplant. (cb)