141226Cross1Harburg - Einen Harburger Doppelsieg hat es am 2. Weihnachtstag beim Radcross der HRG im Appelbütteler Forst gegeben: Beim Haupt-Rennen der Eliteklasse

fuhr der Langenbeker Jannick Geisler (22) von der HRG als erster über die141226Cross Ziellinie. Auf dem 2. Platz landete Lucas Carstensen (21, HRG). Dritter wurde Tim Rieckmann, ein ehemaliger Harburger Rennfahrer, der mittlerweile für die RSG Nordheide in die Pedale tritt.

Cross-Experte Geisler befindet sich derzeit in der heißen Vorbereitungsphase zur Deutschen Querfeldein-Meisterschaft, die am 10. und 11. Januar in Borna stattfinden werden. "Zwischen Platz vier und zehn ist alles möglich", sagte Geisler gegenüber harburg-aktuell.

141226Cross2Tolles Winterwetter lockte am 2. Weihnachtstag rund 1000 Zuschauer in den Appelbüttler Forst. Und die bekamen Querfeldein-Radsport vom Feinsten geboten. Mehr als 200 Fahrer traten in acht Rennen an. Der rund 2,8 Kilometer lange Rundkurs war technisch anspruchsvoll und beinhaltete Hindernisse und Laufpassagen. Erfreulich: Die Startfelder der Hobby-Fahrer waren in diesem Jahr wieder sehr gut besetzt.

Bei den Senioren musste sich der amtierende Deutsche Meister und Lokalmatador Armin Raible mit dem 2. Platz begnügen. Lars van der Sloot war an diesem Tag einfach nicht zu schlagen. Einen tollen dritten Platz belegte Stephan Warda von der HRG.

Mächtig ins Zeug hatten sich die rund 45 freiwilligen Helfer der Harburger Radsport-Gemeinschaft141226Cross3 gelegt: Tage vor dem Rennen hatten die die Strecke präpariert. Am Renntag selbst halfen die Vereins-Mitglieder bei der Nummernausgabe, als Streckenposten, beim Kuchenverkauf, am Grill und bei der Auswertung der Ergebnisse. Organisator Frank Plambeck konnte sich also nicht nur über das herrliche Winterwetter, sondern auch über eine mustergültig organisierte Sportveranstaltung freuen. (cb)