141210KonzertHarburg - Ein Klassiker in der Friedrich-Ebert-Halle wird auch in diesem Jahr fortgesetzt: Zum 26. Mal veranstaltet Harburgs Kulturschule sein traditionelles Weihnachtskonzert

. Die Goethe-Schule-Harburg lädt alle Fans und Interessierten ein, am Freitag, 12. Dezember um 19 Uhr, und am Sonnabend, 13. Dezember um 16 Uhr, dabei zu sein.

Das traditionelle Weihnachtskonzert der Schülerinnen und Schüler der Stadtteilschule Harburg in der Friedrich-Ebert-Halle bietet sie nicht nur den Teilnehmern, sondern vor allem den vielen Gästen aus nah und fern eine feierliche Einstimmung auf das Weihnachtsfest.

"Die ganze Schule 'lebt Musik' und hat inzwischen weit über die Grenzen Harburgs hinaus ein Schulprofil entwickelt. Sie ist als Pilotschule Kultur ausgezeichnet worden. Das Kulturprofil macht die Schule für viele Eltern und Kinder interessant - dies zeigen die hohen Anmeldezahlen immer wieder", sagt Ute Hatzel von der Goethe Schule.

Die Kulturschule ist nicht nur wegen des überregional bekannten Chores „Gospel Train“ und der141210Konzert2 bundesweit aufgeführten Musicals bekannt, sondern vor allem auch wegen der Weihnachtskonzerte, die einen echten Schulcharakter haben. Hier geht es nicht nur um Spitzenleistungen, sondern um Motivation und Wecken von Talenten. Viele Kinder stehen hier erstmals auf der Bühne und die Anspannung steht ihnen ins Gesicht geschrieben.

Mit dabei sind unter anderem fünf Musikklassen, drei Chöre, Streicherensemble, Kammermusikensemble, Unterstufenorchester, Big Band, Schul-Bands und herausragende Solisten.

Die Eintrittskarten für die Konzerte kosten von vier bis zehn Euro und sind in der Buchhandlung am Sand, der Schulbücherei der GSH und an der Ticket-Kasse im Phoenix-Center erhältlich. Restkarten gibt es an der Abendkasse. (cb)