141202busHarburg – Der neue Fahrplan, welcher ab dem 14. Dezember gilt, bringt für die Nutzer des Nahverkehrs einige erhebliche Verbesserung im Bereich Harburg mit sich. Frank Wiesner,

Bürgerschaftsabgeordneter der SPD, hat die wichtigsten Neuerungen im Busverkehr zusammengetragen.

Zwischen Eißendorf, Harburg, Sinstorf und Meckelfeld werden auf den Linien 143 und 443 Gelenkbusse eingesetzt. „Damit steigert sich da Kapazität um 30 Prozent“, sagt Wiesner. Am Sonnabend wird auf beiden Linien außerdem ein 20-Minuten-Takt bis etwa 19:30 Uhr angeboten.

Neu ist die KVG-Buslinie 543. Sie führt von Eißendorf, Nachtigallenweg-Jahnhöhe-Vahrenwinkelweg-Heimfelder Str.-AKH-Eißendorfer Str.-Bf. Harburg-Langenbeker Feld-Sinstorf-Woxdorf nach Emmelndorf. Die Linie fährt zwischen Eißendorf und Bahnhof Harburg im 1-Stunden-Takt, in den Spitzenzeiten auch bis nach Emmelndorf. Ansonsten fährt sie in dem Bereich sonst im 2-Stunden-Takt.

Zwischen Langenbeker Feld und Bahnhof Harburg fährt die Linie 543 in den Hauptverkehrszeiten zu den Hauptverkehrszeiten in die hoch frequentierte Richtung im 20-Minuten-Takt. Mit der neuen Linie 543 werden umsteigefreie Verbindungen zwischen dem Hans-Dewitz-Ring und Eißendorf (z.B. Strucksbarg oder TU Eißendorfer Straße) oder auch nach Wilstorf oder Sinstorf angeboten.

In Rönneburg werden auf der Linie 141 morgens 2 Fahrten zusätzlich von „An der Eiche“ nach Harburg angeboten.    

Die Linie 241 (Vorderkamp-Bf. Harburg-Bostelbek) wird künftig immer die Haltestellen Radickestraße und Küstersweg mitbedienen, so dass in der Vogteistraße mehr Busse unterwegs sind als gegenwärtig. Positiv ist auch, dass stadtauswärts die Haltestelle Höpenstraße weiterhin bedient wird. Die Linie 241 fährt über die Radickestraße, Vogteistraße und Küstersweg zum Achterkamp.

Mit der Verlegung der Zahlgrenze von der Haltestelle „Radickestraße“ zur „An der Eiche“ werden Einzelkarten beispielsweise nach Harburg günstiger. Statt 2 Euro kostet die Fahrt dann noch 1,50 Euro.

In Wilstorf fahren mit dem neuen Fahrplan in Spitzenzeiten bis zu 36 Busse pro Stunde zum Bahnhof Harburg.

In Marmstorf werden die Linien 145 (Jägerfeldweg-Bf. Harburg) und 245 (Beutnerring-Bf. Harburg) montags bis freitags bis 9:30 Uhr im 10-Minuten-Takt unterwegs sein. Fahrgäste der Linien 245 und 249 (Bf. Harburg -Gut Moor) bekommen mehr umsteigefreie Verbindungen durch die Zusammenlegung der beider Linien zur neuen Linie 245 die vom Beutnerring über den Bahnhof Harburg nach Gut Moor führt. Fahrgäste aus Neuland und Gut Moor erhalten so umsteigefreie Busfahrten in die Innenstadt, während Marmstorfer Fahrgäste ohne Umstieg beispielsweise in das Gewerbegebiet am Großmoorbogen gelangen können.

Am Sonnabend wird in Heimfeld auf der Linie 142 (Heimfeld – Bf. Harburg), der 7/8-Minuten-Takt bis etwa 19 Uhr ausgedehnt.     

In Wilhelmsburg wird die Metrobuslinie M13 (S Veddel-S Wilhelmsburg-Kirchdorf Süd) auch am Sonnabend im 5-Minuten-Takt, passend zu den S-Bahnen, fahren.         

Auf der Linie 152 (Neuhof-S Wilhelmsburg-Kornweide-Harburg) entfällt die Haltestelle Kraftwerk Neuhof.       

Die Linie 154 wird in den Hauptverkehrszeiten zwischen S Veddel und Kornweide verstärkt.

In Moorwerder kommt am Abend auf der Linie 351 wieder ein Standardbus zum Einsatz. Die Haltestelle „Weidendamm“ kann damit nicht mehr bedient werden.

In Neugraben wird, nachdem die Haltestelle „Markt“ nach Norden verlegt und barrierefrei ausgebaut wurde, eine neue Haltestelle „Dieselacker“ auf den Linien 240 (Waldfrieden-Neugraben-Neu Wulmstorf) und 641 (Nachtbus Harburg-Neu Wulmstorf) eingerichtet. 

Auf der Linie 257 (S Neugraben-Neuenfelde- Cranz/ Jork) werden an Wochenendnächten zusätzliche Fahrten (ab Neugraben 1:40 und 2:40 Uhr) bis zum Alten Estesperrwerk (Rückfahrt 2:07 Uhr) angeboten.

In Seevetal wird der Busverkehr ebenfalls deutlich ausgeweitet.         

In Hittfeld wird das Wohngebiet „Im Heubruch“ mit der Linie 148 (Harburg-Hittfeld) deutlich häufiger erschlossen. Die Linie 348 fährt künftig nur noch zwischen Bahnhof Hittfeld, Kirche, Am Bauhof, Alter Postweg und Horst, Grundschule. Dafür gibt es aber von 5 - 20 Uhr gute Anschlüssen zur RB41 (Richtung Hamburg) und im 1-Stunden-Takt zumindest bis zur Haltestelle „Am Bauhof“. Der Abschnitt südlich von Horst wird für die neue Linie 248 aufgegeben. 

Für Maschen, Horst, Ramelsloh, Ohlendorf und Holtorfsloh wird die neu gestaltete Linie 248 Bf. Maschen-Horst-Ramelsloh-Holtorfsloh die Hauptlinie werden. Jeder RB31-Zug (von/ nach Hamburg) erhält optimale Busanschlüsse zumindest bis Horst. Darüber hinaus fährt alle 2 Stunden ein Bus; in den Hauptverkehrszeiten gibt es sogar einen 30-Minuten-Takt bis Ohlendorf.

Die Buslinie 343 (Fleestedt-Bf. Maschen) wird grundsätzlich von Maschen, Milchberg nach Meckelfeld, Schulzentrum verschenkt. Allerdings verbleiben 10 Fahrten zum Bahnhof Maschen. Dort werden gute Anschlüsse zur RB41 Richtung Lüneburg hergestellt.            

Neben der Kapazitätsteigerung durch Gelenkbusse auf der Linie 443 erhält Meckelfeld noch eine neue tägliche Fahrt der Linie 443 von Sinstorf (ab 0:21 Uhr) nach Meckelfeld. Zusammen mit der Linie 143 wird somit eine Abfahrt um 0:06 Uhr ab Bahnhof Harburg nach Meckelfeld angeboten. Emmelndorf, Woxdorf und Beckedorf profitieren von der neuen Linie 543 (Emmelndorf-Harburg-Eißendorf). Sie verkürzt die Fahrzeit um 8 Minuten und fährt zumindest im 2-Stunden-Takt.

Im Rosengarten bedient nun jeder Bus der Linie 4244 (Linienzweig Harburg-Tötensen-Buchholz i.d.N.) den Ginsterhof in Tötensen.

Freitags und sonnabends werden auf der Linie 340 zusätzliche Fahrten in den Abendstunden zwischen dem Ehestorfer Heuweg und dem Kiekeberg angeboten. Damit verbessert sich das Angebot für Ehestorf und Vahrendorf. dl