141201GrubeHarburg - Zahlreiche Prominente aus Politik, Wirtschaft und Kultur unterrichten an deutschen Universitäten. So auch Dr. Rüdiger Grube, Vorsitzender des Vorstands der

Deutschen Bahn AG und der DB Mobiliy Logistics AG. Ab diesem Wintersemester wird der gebürtige Hamburger an der Technischen Universität Hamburg-Harburg Vorlesungen innerhalb des interdisziplinären Master-Studiengangs „Logistik Infrastruktur und Mobilität“ halten.

Inhaltlich beschäftigt sich der Spitzenmanager und gelernte Flugzeugbauer Grube in seinen Lehrveranstaltungen mit dem Bahnverkehr. Im Detail geht es darum die Zusammenhänge von Infrastruktur, Betrieb und den Rahmensetzungen des Verkehrsmarktes zu vermitteln. Eine Thematik, die dem Bahnchef auf den Leib geschrieben ist.

Seine Erfahrungen werden für die Studierende nützlich sein. Der ingenieurwissenschaftlich ausgerichtete Masterstudiengang Logistik, Infrastruktur und Mobilität an der TUHH hat einen ausgezeichneten Ruf, auch weil er eine Brücke zwischen Logistik und Verkehrsinfrastruktur baut. Gerade für eine Hafenstadt wie Hamburg besitzt der Schienenverkehr eine besondere Bedeutung. Mit diesem zusätzlichen Lehrangebot kann die TUHH in ihrem Studienprogramm alle relevanten Verkehrsträger abdecken.

Mit seinem Engagement an die TUHH rückt Grube seiner Heimat wieder ein Stück näher. Geboren in Moorburg, studierte er nach seiner Ausbildung im Metallflugzeugbau an der Fachhochschule Hamburg Fahrzeugbau und Flugzeugtechnik. 1986 promovierte er an den Universitäten Hamburg und Kassel. (cb)