141106Kennedy3Harburg - Großzügige Spende der Budnianer Hilfe e.V. für das Kinderzentrum Kennedy-Haus: Deren Vorsitzende, Gabriele Wöhlke, hat am Donnerstag einen

Scheck über 3000 Euro an die Leiterin des Kennedy-Hauses, Ann-Katrin Jobst und Bezirksamtsleiter Thomas Völsch übergeben.

Mit dabei war auch sowie Klaus Sigmund vom Lions-Club Harburg Süderelbe, der sich in seiner Funktion mit 600 Euro an dieser Spende beteiligt hat. Der Großteil der Spendensumme konnte beim Budni-Kinderfest am 17. Mai auf dem Harburger Rathausplatz gesammelt werden.

Bezirksamtsleiter Völsch und das Team des Kennedy-Hauses freuen sich sehr über diese großzügige finanzielle Unterstützung. "Es ist mittlerweile in den vergangenen zehn Jahre eine enge Partnerschaft141106Kennedy zwischen der Budnianer Hilfe und unserem Haus entstanden, die dem Wohl der Kinder dient", sagte Jobst.

Das Kinderzentrum Kennedy-Haus im Phönix-Viertel ist im Vormittagsbereich ein Kindertagesheim. Träger ist das Bezirksamt Harburg. Betreut werden etwa 50 Kinder im Alter von zwei bis sechs Jahren.

Von 14.30 bis 18 Uhr ist das Kinderzentrum ein offener Schulkindertreff für Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren. Am Nachmittag können die Kinder ohne Anmeldung ins Kennedy-Haus kommen. Es gibt eine schulische Förderung, sowie gezielte Unterstützung in der Sprachentwicklung,  als auch verschiedene Sport- und Kreativangebote. In diesem Sinne arbeitet das Kennedy-Haus als Kooperationspartner täglich eng mit der Ganztagsschule Maretstraße zusammen.

Wesentlich für die Versorgung der Kinder ist das kostenfreie Angebot, das das Kinderzentrum Kennedy-Haus in seinem Kinderrestaurant anbietet, in dem täglich Speisen und Getränke den jungen Besuchern zur Verfügung stehen. Kinder haben hier die Möglichkeit gesund zu essen und gemeinsam zu kochen. (cb)