ApostelKircheEissendorfEißendorf – Den Gottesdienst thematisch auf den Punkt gebracht. Das ist das Konzept, mit dem am 21. September mehr als 300 Erwachsene für den Punktgottesdienst

und 66 Kinder für den Kindergottesdienst in der Apostelkirche begeistert werden konnte. Das Konzept  geht in die nächste Runde. Am 2. November wird es den nächsten Punktgottesdienst unter dem Thema „Regen“ geben. Dabei geht es um die schlechteren Abschnitte des Lebens, die durch Jobverlust, Trennung, Tod eines geliebten Menschen entstehen. "Wir wollen uns mit dieser Themenreihe bewusst den dunklen und schweren Seiten des Lebens zuwenden und aufzeigen, welche Hilfe ein Leben mit Gott bieten kann“, sagt Pastor Burkhard Senf.

Dafür geht die Gemeinde unkonventionelle Wege, in dem zum Beispiel „ganz normale Menschen“ im Gottesdienst von ihren persönlichen Glaubensschätzen berichten. Zentrale Aussagen der Predigt werden auf einem Flyer zusammengefasst und können so auch später noch mal nachgelesen werden. Gemeindemitglieder moderieren den Gottesdienst oder treten als Theatergruppe auf. Alle Gottesdienste werden außerdem durch eine Live-Band begleitet, die mitreißende Lieder mit Rock-, Soul- und Pop-Einflüssen spielt.

Die zweite Reihe der Punkt-Gottesdienste erstreckt sich über vier Wochen und findet an jedem 1. und 3. Sonntag jeweils um 11 Uhr und an den übrigen Sonntagen jeweils um 18 Uhr statt. „Mit diesen flexiblen Startzeiten wollen wir möglichst vielen Menschen ermöglichen, ihren Sonntag individuell gestalten zu können“, erläutert Burkhard Senf.

 

Die Termine:

02.11.2014, 11:00 Uhr           Regen.

09.11.2014, 18:00 Uhr           Wolkenbruch. Ich krieg die Krise!

16.11.2014, 11:00 Uhr           Land unter. Was soll das Gott?

23.11.2014, 18:00 Uhr           Den Bogen kriegen. Neue Hoffnung schöpfen.